Dienstag, 3. Mai 2016

Ostern 2016 in Tribunj

Alle Jahre wieder verbringen wir die Osterfeiertage in Kroatien. Meistens spielt auch das Wetter mit und so ist das Aussegeln zu Ostern schon fast ein Muss.

Mit rund 10 Jahren Erfahrung als Bootseigner, gehen die "Frühjahrsvorbereitungen" schon um einiges schneller als zu Beginn unseres Abenteuers.

Winterabdeckung entfernen -- Hauptsegel anschlagen -- Vorsegel anschlagen -- Arbeiten die vor einigen Jahren noch fast einen Tag benötigt haben, sind noch vor Mittag abgeschlossen. So können wir am Nachmittag aussegeln und die neue Geschwindigkeit unter Segel genießen. (neues Antifouling)

Eine kleine Schrecksekunde gab es jedoch, bei dem sonst perfekten Törn. Da wir beim heurigem Motorservice den Warmwasserboiler an den Motorkühlkreislauf anschließen liesen, beobachteten wir bei der Fahrt unter Motor gespannt die Temperaturanzeige und kontrollierten, wann nun endlich Warmwasser kommen würde. Kurz nach der Hafenausfahrt musste der Motor abgestellt werden, die Temperatur war bereits im roten Bereich.

Motor aus - Vorsegel setzen!

Auf den ersten Blick konnten wir den Fehler nicht finden, wir segelten 2 Stunden weiter um den Motor abkühlen zu lassen. Im Hafen segelten wir, mit gerefftem Vorsegel bis zum Steg - für die letzten Meter mussten wir den Motor starten. Alles kein Problem in der Vorsaison - Im Hochsommer könnten man solche Manöver nicht durchführen.

Am Mittwoch, wir waren bereits wieder in Österreich, bekamen wir ein Email des Servicetechnikers. Er hatte vergessen den Kühlkreislauf zu entlüften. Er hat jetzt bereits alles erledigt, am Motor sei kein Schaden entstanden.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar als Anonym schreiben