Freitag, 25. Mai 2012

Tag 03 – SV. Klement Vinogradisce (Hvar)

Da wir heute einen großen Schlag nach Hvar vorhatten, begann unser Tag früh. Beim Motor Check bemerkten wir jedoch ein wenig Wasser in der Bilge, nicht dramatisch, trotzdem beunruhigend. Nach kurzer, erfolgloser Überprüfung beschlossen wir abzulegen, vielleicht würden wir das Problem bei laufendem Motor finden. Daher machten wir um 0800 die Leinen los und legten von Drvenik ab.

Nach einer halben Stunde fahrt war der Wasserstand in der Bilge noch immer gleich hoch, und wir stellten grobe Vermutungen an, wo das Wasser hergekommen sei. Erst als die Wellen auf offener See unsere Yacht zum Schauckeln brachte haben wir das Problem entdeckt. –> Rückschlagventil im Auspuff spuckte bei jeder Welle ein wenig Wasser aus.

Erleichtert, das Problem gefunden und gelöst zu haben, stoppten wir die Maschine und segelten los Richtung Hvar. Doch der Wind wurde von Stunde zu Stunde schwächer und so mussten wir ab 1130 wieder motoren.

Um 1400 ließen wir das Eisen in das wunderschöne Blau der Vinogradisce fallen und genossen den restlichen Tag und unser selbstgemachtes Abendessen (Spagetti).

Vinogradisce Bucht auf SV. Klement

Kapitän am Steuer

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar als Anonym schreiben