Sonntag, 27. Mai 2012

Tag 04 & 05 Reperatur auf Lastovo und Relaxen auf Korcula

Wegen schlechtem Internetempfang verspäteter Eintrag.

Um 1000 Uhr gingen wir auf Sv. Klement “Anker Auf”. Da wir heute eine große Etappe vorhatten starteten wir schon bevor der Wind einsetzte. Nach ca. einer Stunde hatten wir Wind aus Osten und fuhren hart am Wind Richtung Korcula. Kurz vor Korcula drehte der Wind auf Süd-Ost und wir hatten ihn somit direkt auf  der Nase. Den restlichen Weg nach Lastovo haben wir motort, da der Wind mit max. 8 kn Stärke aber dennoch hoher Welle ein Aufkreuzen beinahe unmöglich machte.

Um 1700 haben wir in der Zaklopatica  Bucht auf Lastovo festgemacht und uns ein eiskaltes “Pivo” gegönnt. Am Abend haben wir in der Konoba Augusta Insula ein  gutes Beefsteak verspeist.


Da wir hier endlich Landstrom hatten konnte Alex die Solaranlage, die dem Gewitter auf Drvenik zum  Opfer gefallen war reparieren. Um 13 Uhr liefen wir mit stärker werdendem Westwind aus. Der achterliche Wind schob uns in ca. 4 Stunden in eine kleiner Ankerbucht auf Korcula, genannt “Racisie”. Dort ankerten wir bei kompletter Windstille zum ersten Mal mit unserer selbstgebastelten Ankerboje und haben uns wieder einmal selbst mit Tortellini versorgt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar als Anonym schreiben