Dienstag, 17. Juli 2012

Unterstützung ist Eingetroffen

Am Dienstag den 10.07 kamen unsere Mädls, schon lange erwartet als Verstärkung an Bord der SY Alex. Die “kleine” Segelyacht Alex lag in Korfu inmitten von Megayachten und die Frauen staunten nicht schlecht, als sie die millionen Euro schweren Nachbarschiffe sahen.

Tags darauf machten wir Korfu unsicher und fanden endlich einen Friseur, denn die Haare wurden seit Törnbeginn nicht mehr geschnitten und so waren sie schon unerträglich lang. Der Versuch bei der Port Authority die ersehnte Fahrerlaubnis “Dekpa” zu bekommen scheiterte wieder, mangels Dokument…

Am Donnerstag liefen wir erneut in den Hafen von Petriti ein, wo sich der Wirt der Taverne Leonidas über unser wiederkommen freute. Am nächsten Tag gab es neben erfrischender Dusche auch ein Abschiedsgeschenk vom Wirten. (eine kleine Flasche Ouzo für die Herren und Schmuck für die Damen!!)

Den Freitag verbrachten wir in Gaios auf Paxos. Die spektakuläre Einfahrt von Gaios verschlug unseren Mädls die Sprache (oder vielleicht war es der etwas stärker Wind beim Seglen). Nach dem Anlegen machte sich ein alter Bekannter wieder bemerkbar. Die Öldruck-Kontrollleuchte schlug wieder einmal Alarm – Motorabdeckung abgebaut – Erschrocken, aus dem Öldrucksensor floss eine erhebliche Menge Öl aus –> MOTOR AUS – Krisenmeeting.

Der Plan war schnell klar: So schnell wie möglich nach Lefkas kommen, wo wir bei unserer letzten Durchreise den damals schon nicht richtig funktionierenden Öldrucksensor nachbestellt haben. Nach einem kurzen Telefonat war sicher, dass der Ersatzteil inzwischen lagernd ist. Den defekten Sensor haben wir inzwischen notdürftig mit einem O-Ring wieder dicht bekommen. Doch Lefkas ist über 35 SM entfernt, zu viel für den alten Sensor und segelbarer Wind war nicht vorhergesagt…

Doris hatte beim Abendessen schließlich die rettende Idee. Am nächsten Tag legten wir ab, Richtung Parga am Festland wo wir dann mit einem Mietauto nach Lefkas fuhren. Wir kamen rechtzeitig (Samstagsarbeitsmoral der Griechen) in Lefkas an und bekamen das ersehnte Ersatzteil. Danach erkundeten wir mit dem Auto noch die Gegend. Um 20 Uhr brachten wir das Auto retour und verbrachten die Nacht im Touristen Getümmel von Parga.

Mit neuem Öldrucksensor ging es am Sonntag nach Nikiana, da wir beschlossen haben, dass es sich nicht lohnt den stinkenden Hafen von Lefkas anzusteuern. Nach Nikiana verbrachten wir eine Nacht vor Anker in einer der vielen geschützten Buchten von Meganisi, wo wir wieder nach langem unsere Küche benutzten um uns selbst zu versorgen.

SY Alex in guter Nachbarschaft NAOK Yachtclub am Fuße von Korfu Stadt

Crew beim “morgendlichen” Frühstück

Doris in ihrem Ring

Langersehnte Hängematte wurde mitgebracht

Taverne in Petriti

  gute Tarnung

Unser roter Flitzer

Rückspiegelanblick zum Gewöhnen Kleinkind in der Welle

Essen mit Ausblick

Stau vor der Durchfahrt Lefkas

Im Konvoi Richtung Lefkas alter Seebär

Frauen am Steuer

Unterwassertasche der Kamera funktioniert  

Kommentare:

  1. Endlich der Beweis, dass die Frauen gut bei euch angekommen sind, und euch wie man hört und sieht, auch tatkräftig unterstützen!!Freu mich sehr über euren Bericht, für 5 Minuten hab ich jetzt auch die Sonne gespürt und das Meerwasser gerochen. Bei uns ist es kalt und bewölkt. Die Fotos sind so stimmungsvoll und beeindruckend.Danke!

    AntwortenLöschen

Kommentar als Anonym schreiben